Kurz notiert
Thomas Bahlmann Ferdinandstraße 6, 49413 Dinklage, Tel.: 04443 - 1836 oder 01520-8976643, Fax: 04443 - 918380

Beginn der Reise 2018


Werte Sportfreunde,

mit dem heutigen Tag beginnt unter „kurz notiert“ wieder der Informationsablauf unser Reise 2018.

Am heutigen Tag starteten wir unseren ersten Vorflug ab Hasbergen um 8.30 Uhr, bei leichten süd-östlichen Winden und strahlendem Sonnenschein!

Die Tauben kamen wie an der Schnur gezogen pünktlich nach ca. 32 Minuten und nach gut einer Stunde hatte ich von 63 gesetzten Tauben, alle komplett wieder daheim.

Nach kurzem Informationsfluss durch die RV mit What´s App, waren die meisten Züchter außerordentlich zufrieden und blicken dem nächsten Flug am Samstag ab Telgte hoffnungsvoll entgegen!


Demnächst mehr……..!

Nach zwei weiteren Vorflügen am 21.04 und 24.04. geht nun offiziell die Reise 2018 mit dem

1. Preisflug ab Hamm am 28.04 los.

Geehrt werden zu diesem Preisflug nur die 1. Taube der Gesamtliste, die 1. Taube aus der Jährigenliste und die Meisterschaft der Jährigen, die in diesem Jahr über 13 Flüge geht und ausschließlich aus der Jährigenliste gewertet wird.

Alle Züchter sind gespannt, wie diese neue Regelung angenommen wird und sehen der Reise optimistisch entgegen.


Demnächst mehr…………und weiterhin eine gute Vorbereitung auf die Altreise………!!


1. Preisflug ab Hamm ( 105 KM )


Der erste Preisflug wurde bei teilweise bewölktem Himmel und leichten süd-westlichen Winden um 8.50 Uhr gestartet.

Die Tauben flogen recht zügig ab und hatten auf der Strecke eine gute Orientierung .

Die 1. Preistaube erreichte ihren Heimatschlag um 9.50,15 Uhr mit einer Geschwindigkeit von 1754,801 Metern. Das Weibchen 03130-16-223-W hatte somit einen wundervollen Saisonstart………!

Der Züchter Hugo Kohorst freute sich ganz besonders, da er auch mit der 2. Preistaube ( 03130-17-917 ) gleichzeitig den 1. Konkurs in der neuen Jährigenliste erreichte.


Der Preisflug dauerte nur ca. 5 Minuten und die Tauben waren fast vollzählig beim Ausrechnen wieder daheim……….!

Somit ein gelungener Saisonstart!


Herzlichen Glückwunsch

den Tauben und ihrem Besitzer!


2. Preisflug ab Lüdenscheid ( 160 km )


Die Tauben wurden um 8.00 Uhr bei herrlichem Sonnenschein und leichten östlichen Winden aufgelassen.


Um 9.51.50 Uhr mit 1372,614 Metern erreichte der zweijährige Vogel 07247-16-120 seinen Heimatschlag und sicherte sich in der Gesamtliste somit den 1. Preis, sehr zur Freude der Schlaggemeinschaft Günter u. Patrik Arnold aus Holdorf……..!


In der Jährigenliste wurde der Vogel 08579-17-356 „Sieger“. Er erreichte eine Geschwindigkeit von 1359,975 Meter und zeigt sein Können unter meinen Reisetauben……..!


Der Preisflug verlief reibungslos und zur Verrechnung am Abend waren so gut wie alle Tauben daheim.


Herzlichen Glückwunsch


den Tauben und Ihren Besitzern……..!


3 Preisflug ab Buchholz ( 222 KM )


Die Tauben wurden bei guter Sicht und offenem Wetter um 7.10 Uhr aufgelassen.

Leichte östliche Winde begleiteten die Tauben auf der Strecke. Um 9.41.29 erreichte der jährige Vogel 0135-17-20 mit 1505,156 Metern seinen Heimatschlag und flog damit den 1. Konkurs in der Gesamtliste und in der Jährigenliste.

Eine wirklich hervorragende Leistung, die seinen Besitzer Stefan Kruse aus Dinklage erfreute, zumal er damit seinen dritten Preis von drei Einsätzen flog.


Herzlichen Glückwunsch der Taube

und seinem Besitzer……..!


4. Preisflug ab Koblenz ( 260 KM )


Die Tauben wurden um 8.00 Uhr bei offenen Wetter und östlichen leichten Winden gestartet.

Die erste Taube erreichte ihren Heimatschlag um 11.08.31 mit einer Geschwindigkeit von 1373.152  Metern.

Wieder einmal konnte Stefan Kruse mit seinen Tauben die Konkurrenz in den Schatten stellen, denn sein Vogel 0135-15-606 flog den ersten Konkurs in der Gesamtliste und sein jähriger Vogel 0135-17-14 mit einer Geschwindigkeit von 1368.433 Metern den 1. Konkurs in der Jährigenliste……!

Der Flug war anspruchsvoll und die Tauben mußten mehr kämpfen wie sonst, so dass beim Ausrechnen am frühen Nachmittag doch noch mehrere Tauben fehlten.

In der nächsten Woche beginnen die Regionalflüge mit einem Start von Bad Kreuznach ( 310 Km ). Die Spannung steigt, da hier dann 8 RVen ihre Tauben gemeinsam starten!


Herzlichen Glückwunsch den Tauben

und ihrem Besitzer……..


5. Preisflug ab Bad Kreuznach ( 310 Km )


Die Tauben wurden um 6.30 Uhr bei leichten östlichen Winden und klarer Sicht aufgelassen!

Auf der Flugstrecke frischte der Wind auf, so dass auf dem ersten Regionalflug die Tauben überwiegend in den Westen abgetrieben wurden.

Auf RV-Ebene erreichte die 1. Preistaube 03130-17-988-W des Züchters Reinhard Piekenbrock ihren Heimatschlag um 10.17,47 Uhr und flog damit 1337,350 Meter/min…..

Das jährige Weibchen sicherte sich in der Jährigenliste ebenfalls den 1. Konkurs, somit ein klasse Erfolg……..!

Am Abend zur Verrechnung des Preisfluges fehlten doch einige Tauben…….besonders die Jährigen taten sich auf diesem anspruchsvollem Flug schwerer!


Herzlichen Glückwunsch der Taube und ihrem Besitzer!


6. Preisflug ab Rastatt ( 420 KM )


Die Tauben wurden um 7.00 Uhr bei offenem Wetter und klarer Sicht aufgelassen. Der Wind drehte auf der Strecke von Nord-Ost auf Nord-West, bis in die Heimat auf West.

Mein ganze Freude galt dem jährigen Vogel

0135-17-519, der mit 1260,449 Metern den 1e Konkurs in der Gesamtliste, wie auch in der Jährigenliste flog. Er erreichte seinen Heimatschlag um 12.34,14 Uhr, flog seinen 4 Preis, wobei er sich in der letzten Woche ebenfalls den 3e. Konkurs in der Gesamtliste sicherte.

Gezogen wurde der Vogel aus meinem Turbo, von Luc Hayen mit der 2323 ( Hurrican Dream ). Auch sein Bruder aus der 2. Zucht gehört zu den Erfolgreichen, denn er konnte sich mit 6/5 ebenfalls bisher gut platzieren!

Am Abend zur Verrechnung der Terminals fehlten leider noch enorm viel Tauben. Insgesamt klagten die Züchter über Jährigenverluste, so dass keine gute Stimmung aufkam.


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

DER TAUBE


7. Preisflug ab Ettenheim ( 483 Km )


Mittlere Entfernung im Regio 501 Km……….

Die Tauben wurden um 9.05 Uhr aufgelassen. Begleitet von unterschiedlichen Wetterlagen auf der gesamten Strecke mit Sonne, Gewitter, Regen und Schwüle erreichte die 1. Preistaube der Schlaggemeinschaft Straub/Rademacher aus Holdorf den Heimatschlag um 15.32.52 mit einer Geschwindigkeit von 1238,089 Meter/min. Der jährige Vogel mit der Nr. 0694-17-58 flog gleichzeitig auch den 1. Preis in der Jährigenliste.

Der Konkurs stand in unserer RV rund 1. Std. 15 Min. offen und beim Uhrenöffnen um 19.00 Uhr, fehlten 40% der gesetzten Tauben in unserer Einsatzstelle…..!

Offensichtlich ist, das nach dem 2.  Regionalflug schon 2167 Tauben weniger gesetzt wurden und nach diesem Preisflug die Differenz noch deutlicher sein wird.

Ich äußere klar meinen Unmut darüber, dass Sicherheit nicht vor Risiko geht und bin enttäuscht über den Gesamtablauf!


Trotzdem gilt mein Glückwunsch der Siegertaube und ihren Besitzern……….!!


8. Preisflug ab Bad Kreuznach ( 310 KM )


Die Tauben wurden um 6.30 Uhr bei offenem Wetter und guter Sicht, mit leichten süd-westlichen Winden aufgelassen!

Die 1. Preistaube erreichte mit 1483,433 Metern um 10.01.56 Uhr ihren Heimatschlag in Dinklage beim Züchter Stefan Kruse.

Der Flugverlauf war reibungslos, selbst die Jährigenliste schloss pünktlich gegen 10.26 Uhr. Hier erreichte der Züchter Hans Schmunkamp aus Dinklage den 1. Konkurs.


Herzlichen Glückwunsch den Tauben und ihren Züchtern…….!


9. Preisflug ab Rastatt ( 420 KM )


Die Tauben wurden um 6.30 Uhr bei bewölkten Himmel und guter Sicht aufgelassen. Auf der Strecke veränderte sich das Wetter, so dass in der Heimat sich leichter Dauerregen über den Tag hielt.

Die erste Preistaube mit der Nr. 0135-14-411 erreichte den Heimatschlag bei Stefan Kruse um 12.10.07 Uhr mit einer Geschwindigkeit von 1243,576 Meter/min.

Dieser Vogel flog nicht nur den 1. Konkurs in der RV, sondern gleichzeitig auch in der TG und im Regionalverband. Ich kann mich zu diesem Zeitpunkt nicht erinnern, dass es im Laufe der Jahre schon einmal vorgekommen ist, dass ein Züchter aus unserer Einsatzstelle im Regionalverband gewinnen konnte, deshalb meine besondere Anerkennung für diesen Sieg…….!


In der Jährigenliste der RV, flog meine jährige Täubin 0135-17-234-W den 1. Preis und erreichte ihren Heimatschlag um 12.13.36 Uhr. Ihre Geschwindigkeit betrug 1226,088 Meter/min. und mit diesem Sieg flog sie auch gleichzeitig den 3. Preis in der TG und im Regionalverband.

Sie ist wieder eine Tochter des Turbo mit der 15-1786 ( Henriette 1786 ), somit konnte der Turbo in diesem Jahr schon zwei Kinder mit einem  1. Konkurs stellen.

Herzlichen Glückwunsch den Siegertauben!

    



10. Preisflug ab Ettenheim ( 485 )


Die Tauben wurden um 6.15 Uhr bei sonnigem Wetter und nord-östlichen Winden in Ettenheim gestartet. Der Wind drehte auf der Strecke auf Ost und frischte in der Heimat ordentlich auf.

Die 1. Preistaube der RV, beim Züchter Bernhard Buck in Holdorf, erreichte ihren Heimatschlag um 12.48,29 Uhr mit einer Geschwindigkeit von 1217,975 Metern und flog somit den 1. Konkurs in der Gesamtliste, sowie auch in der Jährigenliste, da es sich um den jährigen Vogel 03130-17-713 handelt.

Aktuell liegt dieser Vogel mit seinen 7 Preisen an 5. Stelle in der RV!


Herzlichen Glückwunsch der Taube und dem Besitzer….!


11. Preisflug ab Bad Kreuznach

( 310 Km )


Gestartet wurden die Tauben um 7.30 Uhr und hatten auf der Strecke in die Heimat leichte nord-östliche Winde.

Die 1. Preistaube 07247-16-120-V erreichte bei ihren Züchtern Günter und Patrik Arnold in Holdorf ( Fladderlohhausen ) um 11.28,39 Uhr ihren Heimatschlag. Da der Vogel seinen 10. Preis flog und gleichzeitig auch noch den 1. Konkurs in der TG und im Regionalverband sich sicherte, war die Freude natürlich besonders groß……….!


Meinen Glückwünsch der Taube und ihren Besitzern…..!


12. Preisflug ab Rastatt ( 420 Km )


Die Tauben wurden um 7.00 Uhr bei nord/östlichen Winden und klarer Sicht aufgelassen. Um 12.33 Uhr konnte der Züchter Bernhard Buck aus Holdorf seinen jährigen Vogel 03130-17-713 begrüßen, der damit den 1. Konkurs in der Gesamtliste, wie auch in der Jährigenliste flog.

Gleichzeitig sicherte sich dieser jährige Vogel die drittbeste Platzierung der besten jährigen Vögel in der RV…….

Der nächste Flug ab Gray ( 610 KM ) in Frankreich, folgt dann am kommenden Wochenende und ist somit der Endflug der diesjährigen Altreise.


Herzlichen Glückwunsch der Taube und ihrem Züchter….!


13. Preisflug ab Gray ( Frankreich ) 610 Km


Die Tauben wurden um 6.30 Uhr in Gray gestartet. Hitze, Gewitter und schwierige Bedingungen erwarteten unsere Tauben auf dem Heimflug!

Um 15.24.36 Uhr mit 1140,587 M/min. erreichte die erste Preistaube den Heimatschlag bei Stefan Kruse aus Dinklage. Sie flog ihren 11. Preis und war Miterringer der RV-Meisterschaft.

Der Konkurs stand 2,5 Std. offen, viele Tauben fehlten beim Uhrenöffnen um 20.00 Uhr und die Jährigenliste ging nicht zu Ende…….!

Mit diesem Flug endet nunmehr die Alttierreise 2018, es war ein hartes Jahr, mit schweren Bedingungen und hohen Verlusten. Vieles hätte nicht sein brauchen, die Stimmung ist gekippt und zum Start der Jungtierreise sind die Bedingungen schon sehr erschwert.

Mein Wunsch ist es, dass die FSK noch intensiver prüft und vergibt und ich wiederhole nochmals meine Aussage:


…Sicherheit ging nicht vor Risiko…


Herzlichen Glückwunsch an die Taube und ihren Besitzer……..!


Werte Sportfreunde,

diese Rubrik „kurz notiert“, mit Informationen der Reiseabläufe wird auf der Jungreise 2018 nicht fortgeführt………!

Ich wünsche allen Sportfreunden weiterhin

„Gut Flug“ und ein gutes Gelingen mit ihren Tauben!!!












Die Rubrik „ Aktuelles “ startet neu in den Wintermonaten von Oktober 2018 bis April 2019

Bis dahin…………..!